Diese Seite in Deutsch anzeigen. This page is not available in english. This page is not available in english. Cette page n’est pas disponible en français

  • Alle Einsatzfahrzeuge ins Einsatzgebiet einfahren lassen
  • In dieser Mission gibt es keinen streng linearen Lösungsweg; mehrere Aktionen sollten parallel zueinander durchgeführt werden!
  • Sofort nach Eintreffen der Fahrzeuge Brückenleger auswählen, dann Rechtsklick auf Markierung auf dem Boden des Einsatzgebietes (südwestlich der versammelten Einsatzfahrzeuge), um dort eine Pontonbrücke über die Überschwemmung zu bauen
  • Bergungshelikopter (BHC) auswählen und so schnell wie möglich alle drei Seeleute auf dem havarierten Schiff westlich der Einsatzfahrzeuge nacheinander aufnehmen und an Land absetzen (Rechtsklick auf Seemann bei selektiertem BHC, um ihn aufzunehmen; dann Rechtsklick auf BHC und erneuter Rechtsklick auf freien Platz auf dem Boden des Einsatzgebiets, um den Seemann dort wieder abzusetzen)
  • Währenddessen das Transportfahrzeug Motorboot (TFMB) auswählen, dann Rechtsklick auf Bodenmarkierung westlich der Einsatzfahrzeuge. Das Transportfahrzeug lässt dort das Motorboot zu Wasser
  • Anschließend sollte man das nun leere Transportfahrzeug etwas zur Seite schicken, damit man an der Anlegestelle mehr Platz hat
  • Nun gilt es, alle im Wasser treibenden Personen mit dem Motorboot einzusammeln, bevor sie vom Wasserwirbel verschluckt werden. Insgesamt befinden sich 6 Personen im Wasser. Bei dieser Aktion muss man allerdings aufpassen, dass man mit dem Motorboot nicht zu nah an den Wirbel heran steuert, sonst wird das Motorboot im Wirbel zerstört!
  • Zunächst vier Personen mit dem Motorboot einsammeln (Rechtsklick auf Person im Wasser bei ausgewähltem Motorboot), dann Rechtsklick auf Anlege-Markierung, um die eingesammelten Personen am Ufer abzulegen
  • Danach noch zwei weitere Personen mit dem Motorboot einsammeln und anschließend am Ufer wieder ablegen
  • Man sollte dabei mindestens zwei Notärzte zur Anlegestelle des Motorbootes schicken. Alle Opfer aus dem Wasser mit den Notärzten behandeln und mit Sanitäter-Teams / Rettungstransportwagen (oder Rettungshelikopter!) nacheinander abtransportieren
  • Währenddessen alle Feuerwehr-Einsatzkräfte aus dem Rüstwagen (RW) aussteigen lassen
  • Feuerwehrtaucher auswählen, dann Rechtsklick auf einen der beiden Luftblasen-Ströme im Wasser nördlich der Einsatzfahrzeuge. Der Taucher begibt sich ins Wasser, taucht bei den Luftblasen und setzt eine Boje aus
  • Anschließend den Taucher sofort beim zweiten Luftblasen-Strom ebenfalls tauchen lassen
  • Bergefahrzeug auswählen, dann Rechtsklick auf Boje im Wasser, um das Fahrzeug, das der Taucher unter Wasser gefunden hat, hochzuheben
  • Sobald ein Fahrzeug gehoben ist, Rechtsklick bei ausgewähltem Bergefahrzeug auf eine freie Stelle am Ufer, um das Fahrzeug dort abzulegen
  • Dies auch beim zweiten Fahrzeug (beim zweiten Luftblasen-Strom) so durchführen!
  • Nun einen Feuerwehrmann mit einer Rettungsschere ausrüsten und beide gehobenen Fahrzeug aufschneiden
  • Anschließend beide verletzten Fahrer per Notarzt behandeln und dann mit Sanitäter-Team / RTW abtransportieren
  • Zwischendurch kommt es zu einem Zwischenfall: Ein führerloses Frachtschiff treibt auf ein Hochhaus zu, kollidiert dort und es kommt zu einer Explosion, die das Hochhaus in Brand steckt
  • Nun muss schnell reagiert werden: Löschboot auswählen und sofort einen Rechtsklick auf das oberste Stockwerk des brennenden Hochhauses ausführen, um das Stockwerk und damit das Dach, auf dem sich insgesamt vier Personen befinden, zu kühlen! Wird diese Aktion nicht schnell genug ausgeführt, werden die Personen auf dem Dach vom Feuer verletzt!
  • Danach alle vier Personen so schnell wie möglich nacheinander mit dem Bergungshelikopter aufnehmen und an Land wieder absetzen
  • Auf dem Nachbargebäude des Hochhauses befinden sich noch zwei weitere Personen, die mit dem Bergungshelikopter an Land abgesetzt werden müssen!
  • Sobald die Pontonbrücke fertiggestellt ist, sollte man folgende Fahrzeuge (inklusive Besatzung!) auf die andere Seite der Überschwemmung schicken: Rüstwagen, Bergefahrzeug
  • Auf der anderen Seite der Überschwemmung gibt es nochmals zwei Luftblasen-Ströme im Wasser. Bei beiden Stellen muss der Taucher eingesetzt werden, um untergegangene Fahrzeug zu markieren
  • Danach muss man beide Fahrzeuge nacheinander mit dem Bergefahrzeug an Land heben und sie mit einem Feuerwehrmann mit Rettungsschere aufschneiden, um die verletzten Fahrer zu befreien
  • Die verletzten Fahrer behandelt man am besten mit dem Notarzt aus dem Rettungshelikopter, und sie sollten mit diesem auch abtransportiert werden (Opfer mit Sanitäter-Team in den Rettungshelikopter bringen!)
  • Sobald alle verletzten Opfer (inklusive der von Beginn an im Wasser treibenden Personen idealerweise 10) abtransportiert und alle Personen von Hochhaus-Dächern (insgesamt 6) gerettet worden sind, ist die Mission erfolgreich abgeschlossen

Zurück>>

  • Emergency 2016 auf facebook
  • Emergency 2016 auf youtube